Aktuelles

08.09.2020

10 Jahre Köstner in Ottobrunn

Die MHG-Köstner GmbH & Co. KG feiert 10-jähriges Jubiläum. Zum 01.09.2010 wurde der Fachgroßhändler für Sanitär und Heizung von der Richard Köstner AG aus Mittelfranken übernommen.
Das damals unter dem Namen „Münchner Handelsgesellschaft Kurt Ritz & Co.“ firmierende Unternehmen wollte Firmengründer Ralf Baumann zum damaligen Zeitpunkt aus Altersgründen und mangels geeigneten Nachfolgers verkaufen. Da über den gemeinsamen Einkaufsverband EDE bereits Kontakte bestanden, entschied sich Baumann, seine Firma an die mittelfränkische Richard Köstner AG zu veräußern. Für die 24 Angestellten änderte sich dadurch einiges.

Das zentrale Element der Firma, die Bäderausstellung, wurde komplett erneuert und modernisiert. Auf 450 m² Fläche können die Kunden sich über die neuesten Trends in Sachen Badezimmer informieren. Den Schwerpunkt des Sortiments bildet nach wie vor der Bereich Haustechnik, beinhaltend die Sparten Heizung, Sanitär und Installation. Doch da das Mutterunternehmen über weitere Geschäftsbereiche verfügt, können die Kunden bei Bedarf auf ein viel größeres Sortiment zugreifen.

Die damalige Umstellung des EDV-Systems direkt nach der Übernahme war ebenfalls eine einschneidende Veränderung. Viele Arbeitsabläufe waren plötzlich anders, bewährte Routinen mussten geändert werden. Doch für die Ottobrunner Belegschaft hat sich die Übernahme durch die Richard Köstner AG auf alle Fälle gelohnt. Alle Arbeitsplätze konnten zum damaligen Zeitpunkt erhalten bleiben, es gab keine betriebsbedingten Kündigungen. „Es hat viele Vorteile, zu einem großen Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern zu gehören“, sagt Niederlassungsleiter Sven Hentschel. „Man kann am Markt anders auftreten, bekommt durch größere Einkaufsvolumina bessere Konditionen und kann diese dann an die Kunden weitergeben.“

Zentrale Aufgabenbereiche wie Buchhaltung und Personalwesen wurden zum Köstner-Stammsitz nach Neustadt an der Aisch verlagert. Dadurch sank die Mitarbeiterzahl in Ottobrunn im Laufe der Jahre stetig – jedoch im Rahmen der natürlichen Fluktuation.
Neun Angestellte sind es heute noch, viele sind schon seit Jahrzehnten dabei. Regelmäßig wird in Ottobrunn auch ausgebildet – so begann in diesem Jahr wieder ein Auszubildender seine Lehre zum Kaufmann für Großhandelsmanagement.

10 Jahre sind eine lange Zeit, und da bekanntlich nichts so beständig ist wie der Wandel, gab es pünktlich zum zehnjährigen Dazugehören erneut ein neues EDV-System. Denn zum Jahresbeginn stellte die gesamte Firmengruppe auf ein einheitliches ERP-System um, damit das Unternehmen künftig digitaler und effizienter wird und somit zukunftssicher bleibt. Zudem wurde im letzten Jahr am Standort in die Außenanlagen investiert. Der Vorplatz sowie die Kundenparkplätze wurden neu gepflastert und modernisiert.

www.koestner.de

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: