Aktuelles

11.11.2019

„Maker Month“ mit weltweiten Sozialprojekten

Vom 14. bis zum 23. Oktober 2019 beteiligte sich Stanley Black & Decker (SBD) in Deutschland an dem Projekt „Maker Month“ zur Unterstützung sozialer Einrichtungen. Passende Aktionen finden weltweit im Rahmen der Corporate Social Responsibility an verschiedenen Unternehmensstandorten statt. Die Idee ist es, dass die Mitarbeiter/innen lokale soziale Einrichtungen vor Ort bei handwerklichen Projekten mit Werkzeugen und Material sowie ihrer Arbeitskraft und Erfahrung unterstützen.

Dieses Jahr handelte es sich um fünf Projekte in und um Idstein, in vier Schulen und in einer Altenpflegeeinrichtung: Limesschule (Gesamtschule), Pestalozzi Schule (Gymnasium), Panoramaschule (Grundschule), Max-Kirmsse-Schule (Förderschule) und das Vinzenz von Paul Haus (Altenpflegeeinrichtung). Die vielfältigen Aufgaben reichten vom Streichen der Räumlichkeiten über Gartenprojekte bis hin zum Bau eines Gerüsts für Klangskulpturen.

„Es bereitete uns allen im Team sehr viel Freude im Rahmen unseres Maker Months etwas Nützliches in der Max-Kirmsse-Schule bauen zu können und so den Schülern zu helfen. Für uns war es ein tolles Erlebnis, die fünf sozialen Einrichtungen mit unserer Arbeitskraft, unserem handwerklichen Geschick und natürlich mit unseren Werkzeugen zu unterstützen. Dieses Feedback habe ich auch von den Kollegen erhalten, die sich vor Ort engagiert haben“, so Huub Lincklaen Arriens, Vice President & General Manager Central Region Stanley Black & Decker.

Im Bild v.l.n.r.: Annette Sauer (Schulleiterin Max-Kirmsse-Schule), Huub Lincklaen Arriens (Vice President & General Manager Central Region Stanley Black & Decker), weitere Mitarbeiter/innen von Stanley Black & Decker (Foto: Stanley Black & Decker)

www.stanleyblackanddecker.com

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: