Aktuelles

29.04.2019

Eberle-hald Gruppe verlässt EVB BauPunkt

Zum Ende dieses Jahres scheidet die eberle-hald Gruppe aus der EVB BauPunkt Einkaufs- und Handelsgemeinschaft GmbH & Co. KG mit Sitz in Göppingen aus, zu deren Gründungsgesellschaftern Bernd Eberle zählt.
"Es ist wie bei einem Kind, das inzwischen erwachsen ist, aber noch immer bei seinen Eltern lebt", sagt der eberle-hald Geschäftsführer. "Nach 36 Jahren ist nun aber die Zeit gekommen, die Familie zu verlassen und eigene Wege zu gehen." Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn die EVB BauPunkt wird von seinem Neffen Steffen Eberle geführt. "Wir haben diesen Schritt gemeinsam entschieden", betont Bernd Eberle. "Der Zusammenhalt in unserer Familie bleibt davon völlig unberührt.“

Die eberle-hald-Gruppe gehört zu den Großen der Branche. Das lässt sich schon allein daran erkennen, dass die Metzinger als einer von ganz wenigen Fachhändlern regelmäßig auf der bauma ausstellen. Rund 240 Mitarbeiter an neun Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von 70 Mio. Euro. Neben Baumaschinen, Baugeräten und Werkzeugen namhafter Hersteller ergänzen mehr als 600 Eigenentwicklungen das eberle-hald Sortiment. "Wir konnten in den vergangenen Jahren das Leistungsangebot der EVB BauPunkt nur noch sehr begrenzt in Anspruch nehmen", erklärt Bernd Eberle. "Denn wir sind heute in Art und Struktur groß genug, um alle Herausforderungen allein zu bewältigen."

Die EVB BauPunkt sei für mittelständische Baumaschinen- und Baugerätehändler in Deutschland sicherlich auch in Zukunft die erste Wahl, unterstreicht der eberle-hald Geschäftsführer. "Für ein Unternehmen unserer Größenordnung ist die Zugehörigkeit zu einem Verband allerdings nicht mehr erforderlich." Schließlich gelte es dabei Rücksicht zu nehmen auf andere Gesellschafter und deren Interessen, die überwiegend anders gelagert seien. Bernd Eberle: "Wir mussten immer wieder den kleinsten gemeinsamen Nenner finden. Das ist uns in letzter Zeit immer schwerer gefallen." Die eberle-hald Gruppe werde sich daher auch keinem anderen Einkaufsverband anschließen. "Wir sind künftig Kooperationspartner der BGK-Gruppe", sagt Bernd Eberle. "Wir haben noch viel vor und geben richtig Gas."

Im Bild: Bernd und Steffen Eberle (links) gehen ab dem Jahr 2020 nur geschäftlich getrennte Wege: "Der Zusammenhalt in unserer Familie bleibt davon völlig unberührt.“ (Foto: eberle-hald)

www.eberle-hald.de

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: