Aktuelles

20.02.2019

Fischer steigert Umsatz

Die Unternehmensgruppe Fischer schloss das Geschäftsjahr 2018 erfolgreich ab. Mit einem Bruttoumsatz von 864 Millionen Euro übertraf das Familienunternehmen aus Waldachtal im Nordschwarzwald den guten Vorjahreswert (812 Millionen Euro) um 52 Millionen Euro (plus sieben Prozent). In lokalen Währungen gerechnet (wechselkursbereinigt) stieg der Umsatz sogar zweistellig auf 876 Millionen Euro (plus zehn Prozent).
Zu dieser Umsatzsteigerung trug Fischer Befestigungssysteme einmal mehr überdurchschnittlich von allen fünf Unternehmensbereichen bei, zu denen außerdem Fischer Automotive Systems, Fischertechnik, Fischer Consulting und LNT Automation gehören.

Digitalisierung bestimmte auch 2018 wesentliche Aktivitäten bei Fischer. Besonders standen neue digitale Services wie die App „Fischer Professional“ oder die Bemessungssoftware Fixperience im Mittelpunkt. Aber auch der Einsatz von BIM (Building Information Modeling) bei zahlreichen Befestigungssystemen und Projekten prägte das abgelaufene Geschäftsjahr. So lassen sich durch die Methode BIM Bauwerke anhand eines digitalen Gebäudemodells mit allen relevanten Informationen darstellen.

Erfolgreich gestartet ist Fischer auch mit Start-ups und Spinoffs. Fischer unterstützt seine Digitalisierungsstrategie dabei mit seiner neuen Handwerker-App myCraftnote. Sie fasst sämtliche Informationen zu Bauaufträgen zusammen und stellt sie allen Beteiligten bereit. Unter dem Konzept GANZ OHNE WERKZEUG kamen 25 Produkte zur besonders einfachen und schnellen Lösung von Befestigungsproblemen in Privathaushalten auf den deutschen DIY-Markt. Sie lassen sich komplett ohne Werkzeug verwenden. Inzwischen ist Fischer mit GANZ OHNE WERKZEUG in fast 300 DIY-Märkten bundesweit und ab diesem Frühjahr auch im deutschen Fachhandel vertreten. International gibt es das Sortiment bereits in Österreich. Es folgen in diesem Jahr die Märkte in Italien, Spanien, Großbritannien, Frankreich und Brasilien. Mit myCraftnote und GANZ OHNE WERKZEUG verfolgt Fischer weiterhin die Strategie, junge, erfolgreiche Unternehmen aufzubauen, um noch schneller und flexibler auf Entwicklungen in den verschiedenen Märkten reagieren zu können.

Ende 2018 beschäftigte die Unternehmensgruppe weltweit rund 5.200 Mitarbeiter, das sind 200 mehr als Ende 2017. Fischer unterstreicht damit seinen Ruf, als hervorragend aufgestelltes mittelständisches Familienunternehmen. Im laufenden Geschäftsjahr plant die Unternehmensgruppe Fischer mit einem ähnlichen Umsatzwachstum wie 2018. Darüber hinaus werden weitere Gesellschaften zu Fischer hinzustoßen. (Foto: Fischer)

www.fischer.group

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: