Aktuelles

03.09.2019

Weiterbildung auf höchstem Niveau

Arbeitssicherheit spielt in jedem Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle. Steiglösungen, wie Leitern, Tritte oder Fahrgerüste, werden im Arbeitsalltag häufig und selbstverständlich eingesetzt. Stürze von solchen Hilfsmitteln gehören jedoch mit zu den häufigsten Arbeitsunfällen. Schuld daran sind oft defekte oder nicht richtig eingesetzte Steigmittel. Gut, wenn man als Unternehmen dann lückenlos nachweisen kann, dass die eingesetzten Geräte intakt und die Mitarbeiter entsprechend eingewiesen waren.
Deshalb verpflichtet die Betriebssicherheitsverordnung (§ 3) gewerbliche Betriebe zur regelmäßigen Prüfung aller Arbeitsmittel. Krause, als Steigtechnik-Marke mit mehr als 115 Jahren Expertise, bietet neben einem umfangreichen Produktsortiment auch die entsprechenden Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten für Unternehmen an.

Im Rahmen der Krause „SafetyServices“ bietet das hessische Unternehmen unter anderem Seminare zur „Befähigten Person“ für Leitern, Tritte, Fahrgerüste und Ortsfeste Leitern an. In den kompakten Seminaren werden die wesentlichen Sicherheitsaspekte bei der Nutzung vermittelt und rechtliche Grundlagen besprochen. Die Kompaktseminare können bei Krause oder vor Ort beim Kunden durchgeführt werden. Sie helfen dabei, die nötige Sachkunde zu erwerben und eine/n Mitarbeiter/Mitarbeiterin zur „Befähigten Person“ auszubilden. Diese Seminare zeichnen sich durch den hohen Praxisanteil aus, in dem z.B. die Teilnehmer eine Leiternprüfung durchführen. Diese „Befähigte Person“ ist dann in der Lage, regelmäßige Prüfungen der entsprechenden Arbeitsmittel fachgerecht durchzuführen und zu dokumentieren.

Das Praxisseminar für „Befähigte Personen“ für Fahrgerüste schult z.B. innerhalb eines Tages für den Auf- und Abbau sowie die tägliche, fachgerechte Nutzung des Gerüstes. Nach einer umfangreichen, theoretischen Einführung in Normen und Vorschriften sowie Begriffsdefinitionen liegt das Hauptaugenmerk auf dem qualifizierten, sicheren Umgang mit Fahrgerüsten und der rechtssicheren Dokumentation der Prüfungen. Die Seminare sind geeignet als Fortbildung für Fachkräfte für Arbeitssicherheit im Sinne des § 5 Abs. 3 ASiG, werden durch den Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. (VDSI) anerkannt und mit zwei Weiterbildungspunkten bewertet. Die Seminare sind herstellerunabhängig umsetzbar.

Die gesetzlichen Vorgaben und die Berufsgenossenschaft setzen eine befähigte Person in jedem Unternehmen voraus. Dank der Krause-Seminare wird kein externer Prüfer mehr benötigt, da eigenverantwortliches Fachpersonal direkt im Haus vorhanden ist. Das Unfallrisiko wird maßgeblich durch die fachgerechte Prüfung und Anwendung der Steigsysteme reduziert. Die Frage nach Verantwortungs- und Haftungsträger ist eindeutig geklärt und auch im Bereich Wirtschaftlichkeit profitiert das Unternehmen von einer sicheren und langfristigeren Nutzung der Arbeitsmittel. (Foto: Krause)

https://www.krause-systems.de

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: